Motorrevision M159 6 Zylinder Beninmotor des Feuerlöschpolizei-Wagens von 1941

Der Motor wurde demontiert, gereinigt und ausführlich befundet. Die Ventile waren festgerostet, der Motor hatte somit keine Kompression. Des Weiteren sind die Kühlkanäle und Ölbohrungen verschlammt. 

 

Zur Instandsetzung sind folgende Arbeiten notwendig:

·         Komplettzerlegung des Motors

·         Reinigung des Rumpfmotors und Zylinderkopfes im Säurebad

·         Zylinderkopf planen und Ventilführungen honen

·         Neue Ventile einschleifen

·         Motorblock planen und Zylinder honen

·         Kolben auf Maß aufbeschichten

·         Pleuellager auf Maß ausschleifen

·         Kurbel- und Nockenwelle polieren